Skip to content

Jubiläumslehrgang: 20 Jahre Aikido-Club Harburg


Am 13. Dezember 1988 gründete Kai Kleeberg zusammen mit einigen anderen den Aikido-Club Harburg. Bis heute ist der Verein zu einem der größten in Norddeutschland angewachsen. Nach dem ersten Generationswechsel wird der ACH nun von Stefan Diercks geleitet. Ein paar Tage zu früh feierte der Verein am 15. November mit einem großen Lehrgang - fast 50 Leute waren auf der Matte - sein 20-jähriges Jubiläum.
Als Stefan mich anrief und fragte, ob ich bereit wäre, zum Jubiläumslehrgang zu kommen und mich an das vordere Mattenende zu stellen, habe ich mich sehr gefreut, denn mit diversen Leuten, die aus dem ACH stammen, habe ich schon so manch nettes Training und so manch netten Abend verbracht. Und auch wenn nicht alle Gesichter da waren, auf die ich mich gefreut hatte - leer war es in der Halle wirklich nicht. Wie erwartet hat das Training sehr viel Spaß gemacht - mir zumindest. ;-)
Die angenehme Athmosphäre in der Halle lag nicht nur an den freundlichen Birkenholzpaneelen, sondern daran, dass alle mit großem Eifer versuchten, das Gezeigte nachzuvollziehen. In der ersten Trainingseinheit ging es vor allem um die Kontrolle über den Uke - auch wenn man in der Technik unterwegs mal falsch abgebogen war oder beim Verhebeln die Hände frei brauchte.
Nach einer gemütlichen Kuchenpause fanden wir uns für das zweite Training wieder auf der Matte ein. Diesmal ging es darum, einen gemeinsamen Bewegungsfluss mit dem Uke auch über die einzelne Technik hinaus zu finden.
Nicht nur bei den aikidotechnischen Experimenten kam man sich näher, auch so manche Spielerei brachte die Leute aus den verschiedenen eingeladenen Vereinen zusammen. Am Ende des Trainings hatte man so viele verschiedene Leute mal in der Hand gehabt.
Ziemlich fix ging die Zeit vorbei. Nach den "Formalitäten" (Danke!) kam der eigentlich interessante Teil: Der ACH hatte neben einem leckeren Vorspeisenbuffet einen Koch eingeflogen, der den ganzen Abend eine Leckerei nach der anderen (und Shrimps) aus dem Wok zauberte. In gemütlichem Ambiente klang der Abend bei diversen netten und interessanten Gesprächen aus. Vielen Dank den Harburger Aikidoka für den schönen Tag! Ein weiterer Bericht vom gleichen Lehrgang ist bei der HTBU verfügbar.