Skip to content

Am Feuerkorb


Mist, es ist kein Training! – So betitelt kam vor kurzem eine Einladung von unserem Lehrer Markus über soziale und nicht-soziale Netzwerke bei unserer Gruppe an. Warum nicht die trainingsfreie Zeit nutzen, um mal wieder ein bisschen Zeit neben der Matte miteinander zu verbringen?

Ein quasi fester Bestandteil dieser Aikido-Gemeinschaft, den nicht nur ich sehr zu schätzen weiß. Wir trainieren regelmäßig miteinander auf der Matte und fahren zu Lehrgängen, unternehmen aber auch neben der Matte gemeinsam in wechselnder Konstellation verschiedene Dinge. Es gab schon Tierparkbesuche (mit Ponyreiten für alle!), Konzertbesuche, unzählige Parties, Budo-Kino-Abende, Pizza-, Burger-, Chinesen-Besuche … Kurzum: Diese bunt gemischte Aikido-Gruppe lebt von dem Miteinander auf und neben der Matte und nimmt dabei jeden netten Menschen herzlich auf.

Gestern nun haben wir einen gemütlichen, trainingsfreien Abend am Feuer verbracht mit allem, was man zum Wärmen braucht: Stockbrot, aufgespießte Würstchen und selbstgebrautes Bier. Leider hatten wir ferienbedingt einige Absagen, saßen dann aber doch mit immerhin 14 Aikidoka um die Glut im Feuerkorb in Markus Garten. Das Stockbrot schmeckte so lecker, dass wir schon nach kurzer Zeit neuen Teig anrühren mussten und schnell auch noch Bacon und Käse aus einem nahegelegenen Supermarkt dazu holten. Beim Rösten am Stock konnte man schön einen ausschnacken, so dass auch kurze Regenschauer uns nicht störten. Am Montag geht zum Glück das Training wieder los - dann können wir Brot, Bier, Bacon, Käse und Würstchen wieder abtrainieren.