Skip to content

Sommer, Sonne und Prüfungen


Der Freitag, 03. Juli 2009, war ein wunderschöner Sommertag in Kiel mit 28°C – das kann man nicht jedes Jahr hier genießen. Um so verwunderter und erfreuter waren die Aikidoka, die sich bei eigentlich feinstem Strandwetter in ihren schicken weißen Anzügen auf der Matte wiederfanden. Obwohl das Training fast ohne Fallschule auskam und die Hebeltechnik ude-osae genauer unter die Lupe genommen wurde, brach bei allen der Schweiß schon nach wenigen Minuten aus. Insbesondere zwei Aikidoka kamen dabei ordentlich ins Schwitzen, besonders als Markus sie beiseite nahm und die Technik aus immer neuen Angriffsvariationen, dann das Gleiche bei der Technik shiho-nage und zuletzt auch noch etwas Fallschule sehen wollte. Für Angela und Larissa stellte das jedoch alles kein Problem war. Als Markus mit einem knappen "Danke" den letzten Prüfungsteil beendete, waren plötzlich alle im Raum mucksmäuschenstill. Auch die, die an der Prüfung nicht beteiligt waren und nebenan fleißig trainiert hatten, hielten sofort inne und lauerten auf das Ergebnis. Dann durften sie den beiden herzlich zu ihren bestandenen Prüfungen zum 5. Kyu Aikido gratulieren. Nach ein wenig passiver Gymnastik zur Entspannung war auch dieses heiße Training schon wieder zu Ende. Und es strahlte nicht mehr nur die Sonne. Am Mittwoch war das Wetter dann nicht mehr ganz so sommerlich, gefroren hat auf der Matte aber wohl trotzdem niemand. Nach einer gewohnt intensiven Aufwärmgymnastik schaute Markus erneut bei zwei Aikidoka etwas genauer hin. Diesmal war das Programm schon etwas umfangreicher, denn zum 4. Kyu Aikido kommt dann doch einiges dazu. Ohne Pause ging es durch das ganze Prüfungsprogramm, so dass Inke und Marjorie sich nicht über mangelnde Durchblutung beklagen konnten. Am Ende des Trainings konnte Markus schließlich auch hier ein positives Ergebnis der Prüfung verkünden. Herzlichen Glückwunsch, Angela, Larissa, Inke und Marjorie!